Dienstag, 21. November 2017

alverde AQUA 24H HYALURON HYDRO CREMEGEL – meine neue Lieblingscreme

/Werbung, Produkt selbst gekauft, aber Bericht könnte Absatz der Firma steigern/

Ihr Lieben,
Ich habe mich auf die Suche nach einer neuen Gesichtspflege gemacht. Ich hatte für einige Zeit die wohltuende Feuchtigkeitspflege Mandel von Weleda, die an für sich auch wirklich gut ist, allerdings hat sie meine Haut nicht mit genug Feuchtigkeit versorgt.

Somit habe ich mich im Dschungel der Cremes auf die Suche begeben und die für mich perfekte Creme gefunden:


 Es handelt sich um das 
AQUA 24H HYALURON HYDRO CREMEGEL mit Meeresalge von alverde.

Und was die Creme mit meiner Haut alles macht erfahrt ihr hier: 

Samstag, 18. November 2017

SANTE Feuchtigkeits Augencreme - mein New-in der täglichen Pflegeroutine

/Werbung, Produkt selbst gekauft, aber Bericht könnte Absatz der Firma steigern/

Ihr Lieben,
wie ihr vielleicht auf meinem Blog schon mitbekommen habt, achte ich sehr darauf, was ich meiner Haut zumute. Schließlich ist es unser größtes Organ.


Schon seit ein paar Jahren verwende ich bei Pflegeprodukten ausschließlich Naturkosmetik oder Produkte, die Naturkosmetik sehr nahe kommen (keine hormonell wirksamen Stoffe, Erdöl, Silikone, Parabene, Mikroplastik etc. enthalten). Und ich fahre damit sehr gut. Aber ich tue da nicht nur für mich etwas Gutes, sondern auch für die Umwelt.

Nun habe ich die Feuchtigkeits Augencreme von SANTE getestet.

Seid ihr neugierig?!? Dann hier entlang:

Donnerstag, 16. November 2017

L.O.V. oh L.O.V. - roter Nagellack von L.O.V.

/Werbung, Produkt selbst gekauft, Bericht könnte aber Absatz der Firma steigern./ 

Ihr Lieben,
L.O.V. ist ja gerade gefühlt in aller Munde. Also musste ich das auch einmal ausprobieren.


Ich habe mich bei meinem letzten dm-Besuch dann entschieden den Nagellack von L.O.V.  zu testen. 

Denn Nagellack ist neben der Wimperntusche für mich das Aushängeschild einer Brand (hört sich cooler an als Marke).

Also Top oder Flop? Neugierig? Hier entlang:

Mittwoch, 15. November 2017

Advanced Ceramide Capsules von Elizabeth Arden - Olivenöl fühlt sich wohl ähnlich auf der Haut an

/Werbung, da ich das Produkt kostenlos erhalten habe (Hier aber eher Negativ-Werbung...)/

Dank brandsyoulove durfte ich die Advanced Ceramide Capsules von Elizabeth Arden testen.



Und sind wir mal ehrlich, allein die Aufmachung bzw. das Gefäß in dem das Serum enthalten ist macht absolut was her und ich war sehr gespannt auf die Wirksamkeit. Schön aussehen tun sie ja, aber wie ist es mit der Wirkung? Und was ist überhaupt alles enthalten?

Unsere Haut ist ja bekanntermaßen unser größtes Organ, das auch immer schön gepflegt werden sollte. Und Seren sind meist reichhaltiger als die Tagescreme und können eben auch gezielt wirken.

Bereits 1990 revolutionierte Elizabeth Arden die Hautpflege und zwar entwickelte sie die Ceramide Capsules mit einer hautidentischen Ceramide-Formel. Schon damals kam das Serum in Kapseln daher. Der Vorteil ist, dass das Serum dadurch perfekt dosiert werden kann. Zum Nachteil komme ich nachher noch.

Und nun sind eben die Kapseln der nächsten Generation auf dem Markt, und zwar die Advanced Ceramide Capsules, ein Daily Youth Restoring Serum, die wir nun testen durften. Und eins kann ich schon einmal sagen, ich hatte definitiv etwas anderes erwartet.

Neugierig? Hier entlang:

Mikrodermabrasions- Gerät: der Staubsauger fürs Gesicht

/Werbung, da ich das Gerät kostenlos erhalten habe/

Ihr Lieben,
ich durfte dank dem Club der Produkttester ein Gerät testen, auf das ich extrem neugierig war. Und skeptisch war ich auch etwas.



Es handelt sich um einen „Staubsauger“ für das Gesicht, dem Mikrodermabrasion Gerät von Klean Cosmetics Switzerland.

Was das Gerät genau kann und vor allem was es mit meiner Haut gemacht hat?! Lest mehr:

Freitag, 10. November 2017

Micro Cell - der Repairlack der meine Nägel gerettet hat!

/ Werbung, Produkt selbst gekauft, aber Bericht könnte Absatz der Firma steigern./

Ihr Lieben,
heute möchte ich euch meine persönlichen Neuentdeckung vorstellen. Dieses Mal geht es um die Fingernägel.

Ich benutze viel und sehr gerne Schellack (Gelnagellack mit UV-Lampe), einfach weil man dann extrem lange Ruhe hat, den Haushalt ganz normal schmeißen kann, da passiert nichts und die Nägel sehen immer wie neu gemacht aus. 

Ich habe das auch alles zuhause, weil man so einfach extrem viel Geld sparen kann. Davon abgesehen bin ich kein Fan von Nagelstudios, wo einem meist asiatische Frauen gegenüber sitzen, die sich aber nicht mit einem unterhalten können. Aber das ist eben mein subjektives Empfinden.

Und da ich auch gerne eine bin, die dann nach 10 Tagen anfängt den Schellack von den Nägeln abzukruppeln (bitte nicht nachmachen, immer schön mit Nagellackentferner und Alufolie arbeiten!), werden meine Nägel natürlich alles andere als geschont. Und das Ende der Geschichte: extrem dünne und brüchige Nägel. Selbst Schuld, ich weiß, aber jetzt musste Abhilfe her, schließlich wollte ich wieder schöne lange Nägel! 

Ich habe dann das Internet durchstöbert und bin auf einen Repairlack gestoßen, der sehr empfohlen wird.
verpixelt um Spannung zu erzeugen ;-)

Welcher dies ist und ob er tatsächlich wirkt? Lest mehr:

Montag, 6. November 2017

Gutes tun und mit Kneipp den WWF unterstützen

/ Werbung/

Ihr Lieben,
bald ist Weihnachten. Und irgendwie kommt es jedes Jahr so plötzlich.
Aber keine Panik, es ist noch ein bisserl.

Wer aber jetzt schon weiß, dass er z.B. Kneipp-Produkte zu Weihnachten verschenken möchte, der kann etwas Gutes tun.



Wie genau?
Lest mehr:

Kiko Milano - Let all the candy enter your home

/ Werbung, da ich die Produkte kostenlos erhalten habe und junemag bzw. KIKO verlinkt habe. /

Ihr Lieben,
vor nicht allzu langer Zeit habe ich auf der Instagram-Seite von junemag.com etwas ganz tolles gewonnen, was ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

junemag.com
Zuvor aber einen kleinen Geheimtipp. Wer sich gerne schminkt und Beauty liebt – der ist bei der lieben Susanne, der Gründerin von junemag, genau richtig. 

Sie ist absoluter Profi und übermittelt die Beauty-Thematik mit so viel Humor- es macht einfach nur Spaß und ich habe schon so unglaublich viel von ihr gelernt – Danke dafür.

Auf ihrer Homepage findet ihr super interessante Artikel, auf ihrer Instagram-Seite gibt es immer tolle Stories, live Tutorials und wenn man Fragen rund um das Thema Beauty hat, darf man sich immer bei ihr per Nachricht melden und bekommt Rückmeldung – das finde ich so toll. 

Und im Juniverse ist das Leben irgendwie ein Stück besser und bunter.

Das Glück war mir also hold und der Candy-Shop von Kiko Milano Candy Split durfte bei mir einziehen. Whoop, whoop.

 Es handelt sich hierbei übrigens um eine limited Edition.
Und ich fühlte mich wie in einem riesigen Zuckerwattetraum, eben im Candy Shop.
Das Set, das ich gewonnen habe, gibt es so nicht zu kaufen, aber einzeln bekommt ihr die tollen Sachen. 
Neugierig geworden? Hier entlang:

Samstag, 4. November 2017

Barnängen – ein bisschen Stockholm für die Haut

/WERBUNG, da mir die Produkte kostenfrei zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurden (aber natürlich trotzdem meine eigene Meinung widerspiegeln)/

Ihr Lieben,
es gibt mal wieder „Badezimmer-Neuigkeiten“. Ich durfte die Produkte von Barnängen testen, eine sehr bekannte Marke aus Stockholm, die ihr seit September nun auch in Deutschland käuflich erwerben könnt. 

Stockholm goes Germany quasi. 

Und wie schön, Barnängen heißt auf Deutsch: Blumenwiese der Kinder. Ich bin schockverliebt.

Schweden ist wohl das Land, in das ich mir vorstellen könnte auszuwandern. Wenn es da nicht so kalt wäre. Das schreckt mich etwas ab, da ich Kälte einfach nicht so wirklich mag. Aber dank der Kälte sind die Schweden wohl Vorreiter in Sachen Pflegeprodukte.

Denn wer kennt es nicht? Es wird kalt und ungemütlich draußen, die Heizung läuft auf Hochtouren und die Haut goes crazy, spielt verrückt und braucht extrem viel Pflege und Streicheleinheiten.

Und hier kommt Barnängen ins Spiel. Neugierig? Hier entlang:

Freitag, 22. September 2017

mein neuer Liebling: das nährende Trockenöl von Kneipp

*WERBUNG, da mir die Produkte kostenfrei zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurden (aber natürlich trotzdem meine eigene Meinung widerspiegeln)*

Freunde der Sonne,
was ist nur los mit dem Spätsommer?!? Der fällt dieses Jahr wohl irgendwie aus. Die Sonne hat hier in den letzten Tagen nur vereinzelt vorbeigeschaut, es war kalt und ungemütlich und deswegen habe ich beschlossen, mich nun auf den Herbst einzulassen. Gute Idee, oder? 

Und passend dazu zeige ich euch noch meine neuen Herbstlieblinge von Kneipp.

Allen voran mein absolutes Lieblingsprodukt: das nährende Trockenöl.



Trockenöl? Richtig gelesen. Ihr wollt mehr darüber erfahren? Hier entlang:

Dienstag, 12. September 2017

PreCleanse Balm 2.0 - der Härtetest

*WERBUNG, da mir die Produkte kostenfrei zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurden (aber natürlich trotzdem meine eigene Meinung widerspiegeln)*

Der PreCleanse Balm-Test ging in eine neue Runde. Ohne Make-up hatte er mich schon überzeugt, aber wie kommt er klar mit der Make-up Entfernung? 
Und brennt der Balm in den Augen? 
Und wie sieht es mit Panda-Augen am nächsten Morgen aus? 


Fragen über Fragen.
Die Antwort gefällig? Hier entlang:

Montag, 11. September 2017

Gewinnspiel Badewannenpaket von Kneipp

********************************************************
Der Gewinner steht fest: 

Falko Bolze hat das Badewannenpaket gewonnen! 

Whoop whoop. Herzlichen Glückwunsch! 
Melde dich bei mir zwecks Adresse und dann macht sich das Paket ganz bald auf den Weg.

Und an alle anderen Teilnehmer - vielen Dank für's  Mitmachen und nicht traurig sein, Fortuna ist bestimmt das nächste Mal an eurer Seite.

*********************************************************************************
Es geht looooooohoooooos.

Für alle Badewannenliebhaber habe ich ein tolles Gewinnspiel in Kooperation mit Kneipp für euch auf die Beine gestellt.

Zu gewinnen gibt es folgende Dinge:

1.       mein heißgeliebtes  Aroma Pflegeschaumbad ABSCHALTEN
2.      das Aroma Pflegeschaumbad TRÄUMEN
3.      das Cremebad Winteredition Winterpflege
4.     das Pflegeölbad Pflege-Geheimnis
5.      und das geniale Trockenöl (hierüber werde ich auch ganz bald etwas posten)

Eine Person gewinnt also ein fettes Badewannenpaket. Whoop whoop.


Mitmachen ist auch ganz einfach. Hier entlang:

Samstag, 9. September 2017

PreCleanse Balm von Dermalogica - doppelte Reinigungsroutine

*WERBUNG, da mir die Produkte kostenfrei zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurden (aber natürlich trotzdem meine eigene Meinung widerspiegeln)*

Dank der Freundin Trendlounge darf ich den 
PreCleanse Balm von Dermalogica testen. Whoop Whoop.
Dieser ist jetzt ganz neu auf den Markt gekommen und bringt die Gesichtsreinigung auf ein neues Level bringen soll.


Wir kennen es wohl alle, die abendliche "vor-dem-Zubettgehen-Situation". 
Die Männer können einfach ins Bett fallen, wir müssen noch Abschminken oder das Gesicht auf die Nacht vorbereiten.

Ich bin in der Hinsicht ja eher ein Faultier. Und oft muss auch einfach nur ein Make-up-Entfernungs-Tuch ran, was natürlich für die Haut suboptimal ist, da sie damit einfach nicht richtig sauber wird.

Optisch macht der PreCleanse Balm ja schon mal einiges her, aber wie ist er so im Praxistest? Konnte er mich überzeugen?
Lest mehr:

Dienstag, 5. September 2017

Die Badewannensaison ist eröffnet - meine Lieblinge von Kneipp

*WERBUNG, da mir die Produkte kostenfrei zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurden (aber natürlich trotzdem meine eigene Meinung widerspiegeln)*

Wie ihr es wahrscheinlich alle schon mitbekommen habt: Es wird herbstlich draußen.
Ich finde, dass der Herbst auch eine richtig tolle Jahreszeit ist, die Blätter der Bäume verfärben sich und das Licht wird so schön. 

Und vor allem, man kann endlich wieder in die Badewanne hüpfen. Jippie.


Dafür habe ich von Kneipp gleich zwei Neuheiten entdeckt und eins bringt mich sogar zum Träumen. Welches davon und wie mir die Produkte gefallen?! Lest mehr:

Ach ja, eine tolle Überraschung für die Leser meines Blogs habe ich auch in petto. Neugierig? Dann unbedingt weiter lesen:

Montag, 4. September 2017

Gothic im Badezimmer - die Reinigungstücher von Balea mit Aktivkohle

*WERBUNG,  Produkt selbst gekauft*

Es gibt Neuigkeiten aus dem Hause Balea, bzw. meine erste Entdeckung im September.

Meine Abschminktücher waren leer und da bin ich eigentlich immer recht offen für neue Produkte, denn ich habe bis dato kein Produkt gefunden, was mich zu 100% überzeugen konnte.

Ob mich die Limited Edition „Reinigungstücher mit Aktivkohle“ mit Mizellentechnologie nun überzeugen konnten, lest mehr:

Mittwoch, 30. August 2017

Meine News im August aus der Drogerie meines Vertrauens

*WERBUNG, Produkte selbst gekauft*


Wie wohl jede Frau, liebe ich das Schlendern durch die Drogeriemärkte dieses Landes.
Ich bin kein sogenanntes "Verpackungsopfer", deswegen kann ich an vielen Neuerscheinungen getrost vorbei laufen.
Ich habe eigentlich auch meine Basics, mit denen ich recht zufrieden bin. Und die Schränke sind voller Kosmetikprodukte, die ich ja unbedingt mal ausprobieren werde… Nun ja, ihr kennt das. Der Schrank wird immer voller, der Ehemann schimpft, es ist wohl in allen Haushalten das Gleiche…



Vier Produkte habe ich dennoch in meinen Einkaufswagen schmuggeln können und wie sie mir gefallen?
Lest mehr:

Montag, 17. Juli 2017

Kneipp hat jetzt auch Seifen im Sortiment - jeaha!

*WERBUNG, da mir die Produkte kostenfrei zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurden (aber natürlich trotzdem meine eigene Meinung widerspiegeln)*

Seifen kann man ja irgendwie nie genug haben. 
Ich bin absolute Flüssigseifen-Verfechterin. Es ist bequem, hygienisch und schäumt schön. Darüber hinaus macht sie wunderbar sauber. 

Kneipp hat jetzt ganz neu auch Seifen im Sortiment. Die durfte ich dann auch direkt testen. Juhu.

Ich habe mich für die Varianten: 

Handseife Lebensfreude und Handseife Mandelblüten 

 entschieden, da diese in Nachfüllpacks angeboten werden. 


Wie sie mir gefallen haben, lest mehr:

Sonntag, 4. Juni 2017

Arnika, Kneipp und eine große Liebe

*WERBUNG, da mir die Produkte kostenfrei zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurden (aber natürlich trotzdem meine eigene Meinung widerspiegeln)*

Arnika ist eine der bekanntesten Arzneipflanzen. 
Man kennt sie auch unter Bergwohlverleih, Bergdotterblume oder auch Engelkraut. 


Arnika (Quelle: www.kneipp.com)



In meiner Drogistenausbildung habe ich schon viel über das Wunderkraut erfahren. Aber auch in meinem Umfeld sind die berühmten Arnica Globuli für Kinder und deren Verletzungen wohl unerlässlich. Und es funktioniert tatsächlich, auch wenn ich Globuli eher kritisch sehe.


Jedoch kann man natürlich auch auf Arnika bzw. allgemein auf Pflanzen allergisch reagieren. Genau aus diesem Grund werden bei Kneipp nur die Blüten der Spanischen Arnica montana L. (übrigens aus Europa) verwendet, die sich durch ein geringes Allergiepotenzial auszeichnen.


Jetzt im Juni beginnt die duftende Blütezeit und ich liebe die gelben Felder genau so sehr wie die Lavendelfelder in der Provence.
Arnika: „Nicht mit Gold zu bezahlen“ (Sebastian Kneipp)
Arnika soll früher auch bei Blitzschlag und bösem Hexenzauber geholfen haben, wie genau, ist jedoch ungewiss. Seit dem Mittelalter ist Arnika in den Kräuterbüchern zu finden, im 18. Jahrhundert galt es sogar als Allheilmittel.
Heute findet es äußerliche Anwendung bei Blutergüssen, Verstauchungen, Prellungen, rheumatischen Muskel- und Gelenkbeschwerden sowie bei Insektenstichen.

Da ich selbst jeden Sommer mit extrem entzündeten Insektenstichen zu tun habe, ist mir Arnika schon länger bekannt. Zusammen mit Bite away.


Ich habe folgende Produkte genauer unter die Lupe genommen:

Das Massageöl Arnika, die Badekristalle und das Aroma-Sprudelbad Gelenke&Muskel Wohl.

Los geht's:

Freitag, 2. Juni 2017

Ich habe ihn gefunden: Den Porsche unter den Glätteisen - der Steampod

*WERBUNG, obwohl ich das Produkt selbst gekauft habe, der Gesetzgeber will es so*

Zu allererst muss ich einmal sagen, dass ich wirklich sehr dickes Haar habe. Der ein oder andere Friseur ist an meinem Haar schon verzweifelt. Ich eingeschlossen. 
Zudem ist meine Haarstruktur irgendwie auch extrem seltsam. Es sind keine richtigen Locken, sondern Wellen, aber undefiniert und es gefällt mir so gar nicht. 
Nun ja, Frauen und Haare, das ist ja sowieso ein Thema für sich. Man bzw. in diesem Fall frau will ja grundsätzlich das, was sie nicht hat. In meinem Fall: dünnes, glänzendes und vor allem glattes Haar. 
Mittlerweile habe ich schon gefühlt jedes Glätteeisen auf diesem Planeten ausprobiert – und es war verdammt viel Frust dabei. 
Mein ghd hat zwar einigermaßen geglättet, aber das Ergebnis war strohiges, stumpfes und absolut nicht glänzendes Haar. Suboptimal. Außerdem sah das Haar trotz Schutz- und Pflegeprodukten sehr „kaputt“ aus. Und viel schlimmer noch, es dauerte eeeeeeewig. Bei meinem Haar ca. 45 min. Diese 45 Minuten Lebenszeit könnte man natürlich besser und vor allem entspannter verbringen.
Ich habe dann (mal wieder) den Friseur gewechselt und dort hat man mich mit dem Steampod vertraut gemacht. 


Das hat mein (Haar-)Leben von Grund auf verändert. Ernsthaft. Ohne Witz. 
Ich hatte noch nie so glattes und vor allem gleichzeitig glänzendes Haar - Ich bin absolut begeistert davon! Warum? Lest mehr:

Donnerstag, 1. Juni 2017

Kneipp und der Beginn einer wunderbaren Freundschaft

*WERBUNG, da mir die Produkte kostenfrei zu Testzwecken zur Verfügung gestellt wurden (aber natürlich trotzdem meine eigene Meinung widerspiegeln)*

Ihr Lieben,
wenn man sich einmal mit den Inhaltsstoffen der Kosmetikprodukte beschäftigt (eine tolle Hilfe, wenn man sich so gar nicht auskennt ist hier z.B. codecheck.info, wobei man hier auch differenzieren muss), so ist es erschreckend, was wir unserer Haut, immerhin dem größten Organ, immer wieder antun.

Viele Inhaltsstoffe, die z.B. im Verdacht stehen Krebs zu erregen, stehen zwar auf der Prioritätenliste der EU ganz oben, jedoch kommt die EU gar nicht hinterher und die Hersteller verwenden die Inhaltsstoffe in der Zeit trotzdem munter weiter, da sie schlichtweg billig sind und sich „viele Jahre bewährt haben“.

Profit steht hier ganz oben, unsere Gesundheit eher ganz unten.

Ich wollte das so nicht mehr mitmachen.